Montag, 28. September 2015

Kürbisbrot


Der Herbst ist im Anmarsch und damit die Kürbissaison eröffnet. Das hat mich animiert, ein leckeres Kürbisbrot zu backen. Man kann es je nach Belieben anschließend süß oder herzhaft belegen.
Dieses Rezept ergibt 2 leckere, lockere Brote.


500g Kürbis
250ml Milch
80g Butter
2 Eier
1000g Mehl
2 Päckchen Trockenhefe
2 Eßl Salz
100g Zucker (wer es gerne süß mag)

Tipp:
Zu Kürbis passt gut Dinkelmehl, dass Brot wird dann jedoch etwas fester, sättigt aber auch länger!

Als erstes schneidet ihr den Kürbis in Stücke, bitte ohne Kerne. Diesen lasst ihr dann mit der Milch und der Butter kochen für ca 15 Minuten, sodass der Kürbis weich ist und man ihn gut pürieren kann.
Ich mag es ganz gerne mit noch ein paar Stücken, dann hat man anschließend im Brot noch kleine saftige Kürbisstücke. Aber das ist Geschmacksache! Probiert es einfach aus, wie ihr es am liebsten mögt.
Die Kürbismasse lasst ihr etwas abkühlen.

In der Zwischenzeit mischt ihr das Mehl, Salz, bei Bedarf Zucker miteinander. In der Mitte macht ihr dann eine kleine Mulde und gebt dort die Hefe, die Eier und die lauwarme Kürbismasse hinzu.
Das benötigt nun ordentlich Handarbeit oder ihr lasst eure Küchenmaschine kneten.
Den Teig kräftig durchkneten zu einem glatten Teig.

Diesen legt ihr dann für ca. 30 Minuten an einen warmen, dunklen Ort zum Gehen beiseite.
 
Danach knetet ihr ihn nochmal gut durch und teilt den Teig in zwei Teile.

Ihr benötigt zwei Kastenformen für die beiden Teigteile. Diesen lasst ihr dann nochmal für 30 Minuten gehen in der Backform.

Anschließend endlich den Backofen anschmeißen auf 170°C/ Umluft und die Brote für ca. 45 Minuten backen.
Bevor ihr das Brot aus der Form stürzt, etwas abkühlen lassen.


Lasst es euch schmecken. Das Brot schmeckt auch warm gut, ganz schlicht mit etwas Butter.



Tipp:
Kastenform mit Backpapier auslegen, so lässt sich das Brot später super einfach aus der Kastenform entnehmen.

Kommentare:

  1. Danke für das tolle Rezept. Schmeckt voll gut und so fluffig.

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept ist sehr gut, einfach zu backen und leckeres Ergebnis

    AntwortenLöschen